Einfache Sprache (Seite 4)

Tagung 2024
Die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Zum Programm am Vormittag wechseln

Programm am Nachmittag

Thema 2:
Veränderungen in den Kantonen

Wir besprechen auch: Welche Rechte haben Menschen mit Behinderung in den verschiedenen Kantonen? Was ändert sich gerade?

13:20 Uhr:   3  Vorträge zu dem Thema 2

Was hat sich in den Kantonen geändert?

Redner: Bernard Favre aus dem Kanton Genf.

Er arbeitet im Amt für soziale Angelegenheiten, Eingliederung und Integration. Dort leitet er den Bereich Behinderung.

Rednerin: Iris Glockengiesser aus dem Kanton Zürich.

Sie arbeitet im Sozialamt vom Kanton Zürich. Dort arbeitet sie in der Koordinations·stelle Behindertenrechte.

Redner: Albert Marti aus dem Kanton Schaffhausen.

Er ist Sekretär im Verband European Spinal Cord Injury Federation. Kurz: ESCIF. Der Name ist Englisch und bedeutet: Europäischer Verband für Rückenmarks·verletzungen.


Thema 3:
Inklusions·initiative

Über eine Initiative können Bürger und Bürgerinnen in der Politik direkt mit·entscheiden. Dafür braucht man viele Unterschriften. Unterschreiben genug Menschen?
Und läuft dabei alles korrekt? Dann gibt es eine Abstimmung. Dabei können Bürger und Bürgerinnen über ein Thema abstimmen.

Die Inklusions·initiative fordert: Die Schweizer Politik muss endlich mehr tun für die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

14:10 Uhr:   2  Vorträge zu dem Thema 3

Die Inklusions·initiative

Redner: Islam Alijaj aus Zürich.

Er ist im Nationalrat. Der Nationalrat gehört zum Parlament der Schweiz.

Redner: Markus Schefer aus Basel.

Er arbeitet an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel. Und er ist Mitglied im Ausschuss der Vereinten Nationen für die Rechte von Menschen mit Behinderungen.


Thema 4:
Strategische Prozess·führung

Das ist ein Projekt vom Verein Inclusion Handicap.
Strategisch bedeutet: Man plant genau: So will ich etwas erreichen.

Darum geht es: Eine Person mit Behinderung wird nicht gerecht behandelt? Und das passiert auch vielen anderen Menschen mit Behinderung? Dann unterstützt der Verein die Person. Damit ein Gericht darüber entscheidet. Und die Person ihr Recht bekommt.

Bekommt die Person vor Gericht Recht? Dann hilft das auch vielen anderen Menschen mit Behinderung. Denn andere bekommen dann auch leichter ihr Recht.

14:40 Uhr:   2  Vorträge zu dem Thema 4

Strategische Prozess·führung für mehr Rechte für Menschen mit Behinderungen

Rednerin: Nuria Frei aus Bern.

Sie ist Anwältin und arbeitet bei Inclusion Handicap.

Redner: Sébastien Kessler aus Lausanne.

Er ist bei Inclusion Handicap im Vorstand.
Und er ist Grossrat vom Kanton Waadt.
Und er ist einer der Gründer von id-Geo Sàrl.
Diese Firma macht Projekte für mehr Barriere·freiheit.
Zum Beispiel im Verkehr oder in Gebäuden.


15:20 bis 15:45 Uhr: Pause


15:50 Uhr:
Gespräch:  Wie ist heute die Lage?

Es sprechen miteinander:

  • Islam Alijaj
  • Sébastien Kessler
  • Simone Leuenberger
  • Albert Marti

Moderation: Caroline Hess-Klein

Simone Leuenberger ist Grossrätin im Kanton Bern.


16.55 Uhr:  Abschluss

Markus Schefer


Hier geht es zu den nächsten Seiten in Einfacher Sprache:

Klicken Sie unten auf die Links.


Zum Herunterladen:  Alle Informationen in einem Dokument


Hinweise zum Text

Übersetzen in Einfache Sprache: Inga Schiffler
Korrektur: Angelika Haarkamp
Bilder: Flaticon


Zurück zu Informationen in Sprache