Tagungsprogramm

Programmflyer im PDF-Format (450 KB) zum Herunterladen

Programm als Worddatei ohne Bildelemente zum Herunterladen

9.30 Uhr: Begrüssung

Verena Kuonen, Vize-Präsidentin, Inclusion Handicap

9.35 Uhr: Überblick über die Tagung

Dr. Caroline Hess-Klein, Leiterin Abteilung Gleichstellung, Inclusion Handicap

Vormittag:
Selbstbestimmung in den eigenen Angelegenheiten: Art. 12 BRK

09.45 Uhr: Ein kurzer Erfahrungsbericht über die Tätigkeit im BRK-Ausschuss

Prof. Dr. Markus Schefer, LL.M., Juristische Fakultät, Universität Basel

10.00 Uhr: Die Anforderungen von Art. 12 BRK an die Mitgliedstaaten

Tina Minkowitz, Anwältin, Center for the Human Rights of Users and Survivors of Psychiatry, New York, USA

10.35: Pause

11.00 Uhr: Die Umsetzung von Art. 12 BRK in der Schweiz

Prof. Dr. Walter Boente, Lehrstuhl für Privatrecht, Universität Zürich

11.35 Uhr: Die Umsetzung von Art. 12 BRK in Peru

Alberto Vásquez, M.A., Anwalt, Forschungskoordinator für den U.N. Special Rapporteur on the rights of persons with disabilities, Genf/Peru

12.10: Mittagspause

Nachmittag:
Aktuelle Fortschritte im Behindertengleichstellungsrecht

14.00 Uhr: Das Behindertenrechtegesetz im Kanton Basel-Landschaft

Stefan Hütten, Dienststellenleiter in der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion Basel-Landschaft

14.30 Uhr: Die Entwicklungen im Kanton Zürich

  • Bernhard Krauss, Leiter der Koordinationsstelle für Behindertenrechte, Kanton Zürich
  • Marianne Rybi-Berweger, Geschäftsleiterin Behindertenkonferenz Kanton Zürich BKZ

15.00 Uhr: Das Mehrjahresprogramm von Bund und Kantonen «Selbstbestimmtes Leben»

Dr. iur. Andreas Rieder, Leiter Eidgenössisches Büros für die Rechte von Menschen mit Behinderungen, Bern

15.30: Pause

16.00 Uhr: Podiumsdiskussion «Selbstbestimmung und gleiche Anerkennung vor dem Recht»: Wo ist die Schweiz heute, in welche Richtung geht die Entwicklung?

Teilnehmer:

  • Islam Alijaj, AG Nationale Behindertenpolitik/UN-BRK Inclusion Handicap, SP-Politiker
  • Dr. Yvo Biderbost, Leiter Rechtsdienst, Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde, Stadt Zürich
  • Prof. Dr. Walter Boente, Lehrstuhl für Privatrecht, Universität Zürich
  • Andreas Rieder, Leiter Eidgenössisches Büros für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen EBGB

Moderation: Dr. Caroline Hess-Klein, Leiterin Abteilung Gleichstellung, Inclusion Handicap

16.45 Uhr: Schlussworte

Prof. Dr. Markus Schefer, LL.M., Juristische Fakultät, Universität Basel

17.00 Uhr: Apéro


Lien vers le site internet français